Tagung Recht und Zeit (Junges Forum Rechtsphilosophie)
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Online-Tagung "Recht und Zeit" des Jungen Forums Rechtsphilosophie (JFR) am 9. September 2020

Tagungsflyer zum Download

Tagungsformat: Online-Tagung

Aufgrund der pandemiebedingten Planungsunsicherheiten kann die diesjährige Tagung nicht im Präsenzformat stattfinden. Um die Tagung dennoch zum geplanten Termin stattfinden zu lassen, haben wir uns entschieden, die Tagung im Online-Format durchzuführen.

Die Anmeldung ist bereits freigeschaltet. 

Tagungsthema: Recht und Zeit

Flugblätter vor dem HauptgebäudeDas erlebte Vergehen der Zeit ist eine der fundamentalen Erfahrungen des menschlichen Daseins. Die Zeit begleitet uns immer: Wenn wir etwas unternehmen, das uns Spaß macht, überrascht es uns nicht, dass die Zeit besonders schnell vergeht. Umgekehrt scheinen unangenehme Erfahrungen umso länger anzudauern. Die Zeit ist ein maßgeblicher Faktor dabei, wie unsere Bewertungen und Entscheidungen zustandekommen. Das Recht verarbeitet diese normative Bedeutung der Zeit, indem es zum Beispiel Straftaten und Ansprüche verjähren lässt oder mit der zeitigen und lebenslangen Freiheitsstrafe verlangt, die Schuld zeitlich zu quantifizieren. mehr

Das JFR

JFR Logo

Das Junge Forum Rechtsphilosophie (JFR) ist eine Vereinigung junger deutschsprachiger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Rechts- und Sozialphilosophie, Rechtstheorie und Rechtssoziologie. Es wurde Anfang der 90er Jahre ins Leben gerufen und steht in enger Verbindung mit der Deutschen Sektion der 1909 begründeten Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR). Das Junge Forum dient dem Austausch und Kontakt unter jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Bereich der Rechtsphilosophie.

Weitere Informationen zum Jungen Forum finden Sie auf dem Webauftritt des JFR.